Definition


Auszug aus dem Buch "Geistlicher Missbrauch":

Wenn ein Mensch einem anderen körperlichen Schaden zugefügt, dann sprechen wir von körperlichem Missbrauch.
Einen anderen emotional zu schädigen, ist emotionaler Missbrauch.
Gehirnwäsche ist eine Umschreibung für psychologischen Missbrauch.
Geistlicher Missbrauch ist, wenn jemand durch den Umgang mit einem anderen geistlichen Schaden nimmt.
Die weitreichende Folge davon ist eine Störung seiner Beziehung zu Gott - sofern er überhaupt in der Lage ist, eine Beziehung zu Gott aufzubauen. (Seite 16)



GM ist der falsche Umgang mit Menschen, die Hilfe, Unterstützung oder geistliche Stärkung suchen, mit dem Ergebniss, dass diese geschwächt oder im geistlichen Leben behindert werden.
GM wird tendentiell von Leitern und Predigern ausgeübt, da sie die Autorität vermitteln.
Es kann jedoch vorkommen, dass eine ganze Gemeinde ihren Prediger missbraucht.

Einige Erkennungsmerkmale des GM sind:


Wie kann ich testen, ob ich geistlich missbraucht werde ?